Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Strecker Nähtechnik GmbH

  1. Geltung

Diese Geschäftsbedingungen (AGB) regeln den Abschluss, den Inhalt und die Abwicklung von Kaufverträgen zwischen Strecker Nähtechnik GmbH und dem Besteller betreffend der von Strecker Nähtechnik GmbH vertriebenen Produkte. Sie gelten, in ihrer jeweils aktuellen Fassung, auch für zukünftige Geschäfte, welche der Besteller mit Strecker Nähtechnik GmbH abschließen wird, auch ohne, dass es dazu einer weiteren schriftlichen Bestätigung bedarf. Davon abweichende oder ergänzende Bestimmungen, sowie mündliche Vereinbarungen gelten nur, wenn sie von Strecker Nähtechnik GmbH ausdrücklich und schriftlich bestätigt worden sind. Allgemeinen Einkaufsbedingungen des Bestellers wird ausdrücklich widersprochen.


2. Vertragsabschluss

Der Vertrag zwischen dem Kunden und Strecker Nähtechnik GmbH kommt erst durch einen Auftrag des Kunden und Auftragsannahme der Strecker Nähtechnik GmbH zustande. Der Auftrag des Kunden erfolgt per Telefon, schriftlich oder via Internet. Der Kunde kann von der Strecker Nähtechnik GmbH eine Bestellbestätigung erhalten. Der Erhalt der Bestellbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich erhältlich ist bzw. geliefert werden kann. Sie zeigt dem Kunden lediglich an, dass die Bestellung bei Strecker Nähtechnik GmbH eingetroffen ist. Strecker Nähtechnik GmbH nimmt den Auftrag an, indem sie dem Kunden (a) eine Auftragsbestätigung (per Fax, E-Mail oder Briefpost) übermittelt oder (b) die bestellte Ware liefert (inkl. Lieferschein). Angeforderte Vorauskasse oder Kreditkartenzahlung begründet nicht automatisch die Auftragsannahme durch die Strecker Nähtechnik GmbH.


3. Produktangebot

Sämtliche Angaben zu den Waren, die der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges erhält, sind unverbindlich. Insbesondere sind Änderungen in Design und Technik, welche die Funktionalität einer Ware nicht negativ beeinflussen, sowie Irrtum bei Beschreibung, Abbildung und Preisangabe vorbehalten. Alle technischen Informationen zu den einzelnen Waren beruhen auf den Angaben der Hersteller und sind in diesem Rahmen verbindlich.

Strecker Nähtechnik GmbH legt großen Wert darauf, die Verfügbarkeitsanzeige sorgfältig zu pflegen und so korrekt wie möglich auszuweisen. Alle Angaben sind jedoch ohne Gewähr und können sich ohne vorherige Ankündigung jederzeit ändern.


4. Preisstellung

Die offerierten oder bestätigten Preise sind stets Nettopreise ohne MwSt. und ohne Versand / Transport, in Euro; etwaige Installationskosten werden auf dem Angebot separat ausgewiesen. Frachtkosten sowie Verpackungs- und Handlingskosten werden zusätzlich in Rechnung gestellt.


5. Lieferfrist

Die Lieferungen erfolgen zu den in der Auftragsbestätigung genannten Terminen. Kann die Lieferfrist gemäß Auftragsbestätigung nicht eingehalten werden, wird die Ware sofort nach Wareneingang ausgeliefert. Überschreitungen des Liefertermins, für welche Strecker Nähtechnik GmbH kein Verschulden trifft, berechtigen den Besteller in keinem Fall zum Rücktritt vom Vertrag. Strecker Nähtechnik GmbH behält sich das Recht vor, Teilmengen nach eigenem Ermessen zu liefern. Dadurch entstehende Versandkosten, die über die in der Auftragsbestätigung genannten Versandkosten hinausgehen, trägt Strecker Nähtechnik GmbH.


6. Zahlungsbedingungen

Zahlungen sind netto ohne Abzüge innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung zu leisten. Abweichende Konditionen gemäß schriftlichem Angebot oder schriftlicher Auftragsbestätigung bleiben vorbehalten. Strecker Nähtechnik GmbH behält sich vor, Vorauszahlungen zu verlangen. Bei Zahlungsverzug seitens des Bestellers behält sich Strecker Nähtechnik GmbH das Recht vor eine Zahlung einzutreiben.

  

7. Übergang von Nutzen und Gefahr

Nutzen und Gefahr gehen mit Bereitstellung der Ware ab Lager der Strecker Nähtechnik GmbH auf den Besteller über. Der Transport erfolgt grundsätzlich auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Abweichende Konditionen gemäß schriftlichem Angebot oder schriftlicher Auftragsbestätigung bleiben vorbehalten.


8. Eigentumsvorbehalt 

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Strecker Nähtechnik GmbH. Falls der Kunde mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug gerät, ist Strecker Nähtechnik GmbH berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten (Rücktrittserklärung) und die Ware in ihren Besitz zu nehmen.


9. Beanstandungen / Rügefrist

Der Besteller hat das gelieferte Produkt umgehend zu prüfen und Strecker Nähtechnik GmbH unverzüglich, beziehungsweise – sofern sich der Mangel bei umgehender und sorgfältiger Prüfung nicht feststellen lässt - nach erstmaliger Entdeckung des Mangels Strecker Nähtechnik GmbH unverzüglich schriftlich mitzuteilen. In der Mitteilung ist die Art des gerügten Mangels genau zu bezeichnen. Die beanstandeten Liefergegenstände sind vom Besteller zur Verfügung zu halten. Die Kosten der Rücksendung erstattet Strecker Nähtechnik GmbH nur, wenn diese auf Wunsch von Strecker Nähtechnik GmbH hin erfolgt. Mängelansprüche verjähren 12 Monate nach Ablieferung des Liefergegenstandes, soweit nicht im Gesetz zwingend eine längere Verjährungsfrist bestimmt ist.


10. Herstellergarantie / Gewährleistung

Bei Einhaltung der Rügefrist gemäß Ziffer 9 unterstützt Strecker Nähtechnik GmbH den Besteller bei der Ausübung seiner Rechte während und im Rahmen der jeweiligen Herstellergarantie. Strecker Nähtechnik GmbH ist dabei berechtigt, anstelle einer Nachbesserung eine Ersatzlieferung zu leisten. Ist ein Produkt nicht mehr reparier- oder ersetzbar, wird es durch ein gleichwertiges Nachfolgeprodukt ausgetauscht oder es wird dafür eine Gutschrift, maximal zum bezahlten Kaufpreis, erstellt. Es gelten die Bestimmungen des §437 BGB entsprechend.

Keine Herstellergarantie besteht bei Schäden, die durch Falschanwendung und Manipulation der Ware entstehen. Ansonsten sind sämtliche Rechts- und Sachgewährleistungsansprüche des Bestellers gegenüber Strecker Nähtechnik GmbH ausdrücklich wegbedungen. Insbesondere bestehen keine Ansprüche des Bestellers gegenüber Strecker Nähtechnik GmbH bei Nichteinhaltung der Voraussetzungen von Ziff. 13 der AGB. Auf Zubehör und Verbrauchsmaterial besteht keine Herstellergarantie.


11. Rücknahmen / Rücksendungen

Eine Rücknahme und Rücksendung von durch den Besteller falsch bestellter Ware bedarf der vorherigen, schriftlichen Zustimmung von Strecker Nähtechnik GmbH und ist vorbehaltlich einer Rücklagerungsgebühr. Anfallende Versandkosten gehen zu Lasten des Bestellers. Die Zustimmung zu einer Rücknahme gelieferter Ware obliegt ausschließlich der Strecker Nähtechnik GmbH. Für die Rücknahme ist eine Autorisierungsnummer bei Strecker Nähtechnik GmbH einzuholen und auf der Rücksendung zu vermerken.

Artikel, die von Strecker Nähtechnik GmbH speziell zur Belieferung eines Kundenauftrages bei Lieferanten eingekauft oder gefertigt werden müssen, sind generell von der Rücknahme ausgeschlossen.


12. Haftung

Strecker Nähtechnik GmbH haftet wegen der Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Pflichten nur bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldetem Schaden. Jede weitere Haftung, insbesondere die Haftung für Hilfspersonen ist ausgeschlossen. Werden die Voraussetzungen von Ziff. 13 dieser AGB nicht eingehalten, entfällt jede Haftung von Strecker Nähtechnik GmbH.

  

13. Bedienungsanleitung und Fachgerechte Handhabung 

Der Besteller hat die Anweisungen der Bedienungsanleitung und Serviceanleitung, insbesondere hinsichtlich regelmäßig durchzuführender Wartungs- und Pflegearbeiten, des erworbenen Produkts genau zu beachten. Die Ware darf nur durch sorgfältig instruierte Personen verwendet werden. Bei unsachgemäßer Handhabung, der Verwendung nicht originaler Ersatzteile, sofern sie nicht durch Strecker Nähtechnik GmbH für die Verwendung in der Maschine bestätigt sind, oder Modifikation der gelieferten Ware erlischt die Gewährleistung. Daraus resultierende Unterhalts-, Wiederherstellungs- und Reparaturkosten sind Sache des Bestellers.


14. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Fürstenfeldbruck. Strecker Nähtechnik GmbH behält sich vor, ihre Rechte auch am Domizil des Bestellers oder vor jedem anderen zuständigen Gericht geltend zu machen.


15. Anwendbares Recht

Die Rechtsbeziehungen mit Strecker Nähtechnik GmbH unterstehen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.


16. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, berührt das die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Übrigen behält sich Strecker Nähtechnik GmbH jederzeitige Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.